Unser Stones-Club-Mitglied Helmut Witten hat uns einen Beitrag über den ROLLING STONES-SONG „SALT OF THE EARTH“ zukommen lassen!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner,

unser Stones-Club-Mitglied Helmut Witten hat uns einen Beitrag über den ROLLING STONES-SONG „SALT OF TH EARTH“ zukommen lassen, den wir Euch nicht vorenthalten wollen und nachstehend auf unsere Homepage gepostet haben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Helmut schreibt:

Lieber Manfred,

hier kommt mein Beitrag zum Thema „DIE ROLLING STONES UND DIE BERGPREDIGT“ Die Bildrede vom Salz der Erde steht im Evangelium nach Matthäus   (Mt 5.13 EU). Es ist ein Teil der Bergpredigt und schließt an die Seligpreisungen an:

Salz und Licht 13) Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten. 14) Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. 15) Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. 16) So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Und in Beggars Banquet von 1968 wird eben diese Stelle in der Bergpredigt zitiert:
 

Salt of the Earth

 The Rolling Stones
 
Let’s drink to the hard working people
Let’s drink to the lowly of birth
Raise your glass to the good and the evil
Let’s drink to the salt of the earth
 
Say a prayer for the common foot soldier
Spare a thought for his back breaking work
Say a prayer for his wife and his children
Who burn the fires and who still till the earth
 
And when I search a faceless crowd
A swirling mass of gray and black and white
They don’t look real to me
In fact, they look so strange
 
Raise your glass to the hard working people
Let’s drink to the uncounted heads
Let’s think of the wavering millions
Who needs leading, but get gamblers instead
 
Spare a thought for the stay-at-home voter
His empty eyes gaze at strange beauty shows
And a parade of the gray suited grafters
A choice of cancer or polio
 
When I look into the faceless crowd
A swirling mass of grays and black and white
They don’t look real to me
Or don’t they look so strange
 
Let’s drink to the hard working people
Let’s think of the lowly of birth
Spare a thought for the rag taggy people
Let’s drink to the salt of the earth
 
Let’s drink to the hard working people
Let’s drink to the salt of the earth
Let’s drink to the two thousand million
Let’s think of the humble of birth
 

Liebe Grüße

Helmut Witten

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Helmut liegt insoweit richtig, wie es sich um eine Inspiration aus der Bibel handelt, die THE ROLLING STONES zu diesem Song bzw. dessen Text veranlasste. Übersetzt man jedoch den kompletten Text (interpretativ) ins Deutsche, ergeben sich weitere Aspekte, die den Sinngehalt des Textes erkären.

Nachstehend habe ich mir eine Übersetzung erlaubt:

Das Salz der Erde

Lasst uns auf die Menschen anstoßen, die hart arbeiten müssen

Lasst uns auf die, die von niedriger Herkunft sind, trinken

Erhebe das Glas auf das Gute und das Böse

Trinken wir auf das Salz der Erde

 

Sprich ein Gebet für den einfachen Grenadier

Erspare Dir das Nachdenken über seinen rückgradbrechenden Einsatz

Bete für seine Frau und seine Kinder

Die die Feuer entfachen und die die Erde bebauen

 

Und wenn ich sie suche, die Menge der Gesichtslosen

Finde ich eine wirbelnde Masse aus Grau und Schwarz und Weiß

Sie, die einzelnen in dieser Masse, sehen für mich unecht aus

Sie sehen in der Tat sehr seltsam aus

 

Hebe dein Glas auf die Menschen, die hart arbeiten müssen

Lasst uns auf die unzähligen Köpfe anstoßen

Lasst uns über die schwankenden Millionen nachdenken

Wer Führung sucht und braucht, bekommt stattdessen Spieler

 

Erspare Dir Gedanken über den Wähler, der zu Hause bleibt

Seine Augen blicken leer auf seltsame Schönheitsshows

Und eine Parade der grauen Anzugträger bietet

Wahlweise Krebs oder Polio

 

Wenn ich in die farblose Menge schaue

Eine wirbelnde Masse aus Grau und Schwarz und Weiß

Sieht jeder einzelne für mich nicht echt aus

Sie sehen doch so seltsam aus, oder?

 

Lasst uns auf die Menschen anstoßen, die hart arbeiten müssen

Lasst uns auf die, die von niedriger Herkunft sind, trinken

Erspare es Dir, sich Gedanken über die zerlumpten Bettler zu machen

Lasst uns auf das Salz der Erde trinken

 

Lasst uns auf die Menschen trinken, die hart arbeiten müssen

Lasst uns auf das Salz der Erde trinken

Lasst uns auf die zwei Milliarden anstoßen

Denken wir an die Geburt, wo wir bescheiden und schlicht auf die Welt kommen

Mir wurde beim Übersetzen des Songs klar, dass die Stones zwar durch die Bibel inspiriert worden sind, den Song aber der Arbeiterklasse, den Menschen von niedriger Herkunft, den Bettlern und den Soldaten gewidmet haben, die für das Establishment in den Krieg ziehen müssen.

Ein direkt an der Bibel angelehnter Text ist eher im Song der Rolling Stones PRODIGAL SON (Im bekannten Gleichnis vom barmherzigen Vater oder vom verlorenen Sohn – Lk 15, 11– 32 – *) erzählt Jesus eine Familiengeschichte, in der sich einer der Söhne sehr ungerecht behandelt fühlt.) zu finden.

*) https://www.kaththeol.uni-muenchen.de/lehrstuehle/bibl_einleitung/downloads/gleichnisse/gleichnissefolien31.pdf !

Dazu haben wir das nachstehende Video für Euch gepostet.

Mit nochmaligem Dank an Helmut

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.