Der ROLLING STONE berichtet über Mick Jaggers Anekdote am Rande der HACKNEY DIAMONDS-NORDAMERIKA TOUR 2024!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wie sagte es einst Tina Turner (https://www.stones-club-aachen.com/?s=tina+turner): “Der Mick Jagger ist ein Schlingel!”

Und Tina wusste genau wovon sie sprach , denn Mick füttert die Medien so, wie er es von Andrew Loog Oldham gelernt hat, mit Anekdoten, die zum Rätseln Anlass geben.

Unser Stones-Club-Partner-Musikmagazin titeltet jüngst “Mick Jagger: Hat er jetzt mit Justin Trudeaus Mutter geschlafen, oder nicht?”

Mick Jagger: Hat er jetzt mit Justin Trudeaus Mutter geschlafen, oder nicht?

Rolling-Stones-Sänger macht eine zweideutige Ansage auf kanadischer Bühne

Die Rolling Stones sind gerade quer durch Nordamerika unterwegs. Im Rahmen ihrer „Hackney-Diamonds“-Tour erreichen sie morgen (13. Juli) Kalifornien. Konzerte in Los Angeles und Santa Clara stehen an.

Bei einem vorangegangenen Gastspiel im kanadischen Vancouver (5. Juli) ließ Mick Jagger die wilden Zeiten von einst anklingen. Von der Bühne herab spielte er auf das jahrzehntealte Gerücht an, er habe in den 1970er-Jahren mit Margaret Trudeau, der Mutter des aktuellen Premierministers Kanadas Justin Trudeau geschlafen.

Als Zwischenansage sendete er einen vergifteten Pfeil an Trudeau Jr., der in den letzten Jahren rapide an Popularität verloren hat: „Wir lieben euren Mr. Trudeau“, so der alte Schelm Jagger, woraufhin das verblüffte Publikum erst einmal Buhrufe ausstieß.

Hat Margaret ihren sechsten Hochzeitstag geschwänzt, um mit den Rolling Stones nach deren Konzert in Toronto zu feiern?

„Ich meine, seine Familie war schon immer ein großer Fan unserer Band“, fügte er vielsagend hinzu. Ältere Fans mussten natürlich sofort an die New Yorker Superdisco „Studio 54“ denken, in der Margaret Trudeau im Schlepptau von Andy Warhol oder Ryan O’Neal wilde Dancefloor-Nächte verbracht hatte.

Margaret Trudeau

Gary Gershoff Getty Images

Die angehende Schauspielerin war Anfang der 1970er gerade mal 22, als sie den späteren Premierminister Pierre Trudeau (52) heiratete. Das Paar lebte sich im Laufe des Jahres 1977 auseinander, umgeben von wilden Gerüchten. Etwa, dass Margaret ihren sechsten Hochzeitstag geschwänzt hatte, um mit den Rolling Stones nach deren Konzert in Toronto zu feiern.

In einem früheren Interview mit dem Promi-Magazin „Harper’s Bazaar“ gab Margaret Trudeau, heute 75, Einblicke in ihr Stones-Verhältnis.

„Bis etwa fünf Uhr morgens haben wir in meiner Hotelsuite herumgehangen“, erinnerte sie sich. „Wir haben etwas Dope geraucht und geredet. Es war eine gute Nacht, und es war meine neue Welt. Doch niemand wusste, dass ich bereits von meinem Mann getrennt war, und das zog einen riesigen Skandal mit sich.“ Das einst hyperaktive Partygirl bestritt allerdings, dass sie damals mit Mick Jagger im Bett war. „Ich habe die Nacht mit den Rolling Stones verbracht, klare Sache, aber da war sicher nichts mit Mick Jagger. Und das ist schon alles, was ich dazu sagen kann!“

Ein „sehr krankes Mädchen auf der Suche nach etwas“

Sie verriet ebenfalls dass sie in den 1970er-Jahren mit manischen Depressionen zu kämpfen hatte. Später wurde bei ihr eine bipolare Störung diagnostiziert. „Und wenn ich manisch war, war es eine große Manie“, sagte Kanadas ehemalige First Lady. „Wo jemand anderes vielleicht mit dem Mann vom 7-Eleven durchgebrannt wäre, waren es bei mir die Rolling Stones. Ich habe mein ganzes Geld für Birkin-Bags und solches Zeug ausgegeben. Es ist einfach nur lähmend. Man ist kaum mehr in der Lage, einen nüchternen Gedanken zu fassen.“

Auch Jagger, der sie im „Evening Standard“ einmal ein „sehr krankes Mädchen auf der Suche nach etwas“ nannte, hat das intime Verhältnis stets dementiert. Laut Keith Richards wiederum machte Pierre Trudeau mit seiner jungen Frau Schluss, aufgrund einer Affäre mit Stones-Gitarrist Ronnie Wood.

Sehr viel später scherzte Margaret selbst einmal auf einem Kongress für psychische Gesundheit: „Ich hätte mit jedem einzelnen von ihnen schlafen sollen.“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag dierekt auf der Homepage des  lesen.

> https://www.rollingstone.de/mick-jagger-hat-er-jetzt-mit-justin-trudeaus-mutter-geschlafen-oder-nicht-2776687/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir sagen dazu: It´s just rock ´n´ roll, but we love it!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-TOUR 2024 | Schreib einen Kommentar

Die ROLLING STONES können im Monat Juli 2024 ein GOLDJUBILÄUM mit der Single IT´S ONLY ROCK´N ROLL feiern!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage, die allergrößte,

allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums kann im Monat Juli 2024 ein

           G O L D – J U B I L Ä U M

feiern.

Am 26. Juli 1974, dem 31. Geburtstag des Mick Jagger (https://www.stones-club-aachen.com/?s=mick+jagger), brachten THE ROLLING STONES die Single IT´S ONLY ROCK´N ROLL (4:20) mit der B-Seite TROUGH THE LONLY NIGHTS (4:20) auf den Markt.

Hier einige Daten und Fakten zur Scheibe:

Single, Rolling Stones Records WEA RS 19114 (Europa)

Atlantics RS 19301 (USA)

Studio: Musicland Studios München

Produzent: THE GLIMMER TWINS, Jimmy Miller

Veröffentlicht: Deutschland, Großbritannien und USA

Die A-Seite entstand ursprünglich in Ronnie Woods eigenem Studio, allerdings nicht mit den kompletten ROLLING STONES. Es waren dabei: Mick Jagger und Ronnie Wood (Gitarren), Willie Weels (Bass), Kenny Jones (Drums) und David Bowie (Gesang). Genau wie bei BROWN SUGAR wurde das Original mehrfach überarbeitet und später in veränderter Version veröffentlicht, TROUGH THE LONELY NIGHTS stammt aus der Session GOATS HEAD SOUP (https://www.stones-club-aachen.com/?s=GOATS+HEAD+SOUP) in Kingston und ist eine Rarität, da es auf keinem Stones-Album oder Sampler erhältlich ist.

Wir gratulieren den Jungs ganz herzlich zu diesem GOLD-JUBILÄUM!

                                               

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, Historie | Ein Kommentar

THE ROLLING STONES brachten das SoFi Stadium von LOS ANGELES zum Wanken!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das XVII. Konzert der ROLLING STONES zu ihrer HACKNEY DYAMONDS-NORDAMERIKA-TOUR (https://www.stones-club-aachen.com/category/stones-tour-2024/)

(Foto aus https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Los_Angeles_Skyline_telephoto.jpg)

fand am 10. Juli 2024 wieder mit einem RIESEN-ERFOLG statt, wo THE ROLLING STONES im SiFi-STADIUM von LOS ANGELES auftraten.

Ca. 75.000 Zuschauer feierten bei einer Aussentemperatur von 25 Grad (Celsius) und klarem Himmel wieder einmal frenetisch die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums.

(Foto aus https://en.wikipedia.org/wiki/SoFi_Stadium)

Und in LOS ANGELES brach frenetischer Jubel aus, als Mick Jagger den Song START ME UP  fit wie eh und je performte.

Gerade bei YOU GOT ME ROCKING waren Mick und die gesamte Band zum X-ten Mal mehr als in ihrem Element.

Mit IT´S ONLY ROCK ´N´ROLL  (Ab 8:14) bestritt die Band auch hier eine hervorragende dritte Nummer.

Bei ANGRY behielt Mick wieder spürbar seine Steigerung aus den 16 vorausgegangenen Konzerten bei, was das Publikum ihm wieder mit großem Beifall und Johlen dankte.

Und dann folgte ein wunderbares  BEAST OF BURDEN als Zuschauerwunsch des Abends.

Der Song WILD HORSES folgte. Das Publikum dankte es mit großem Applaus.

Und aus dem Neuen Album “Hackney Diamonds” wurde dann ebenfalls ein weiterer Song gebracht, nämlich MESS IT UP (Ab 29:15) , was sehr gut auch beim Publikum in LOS ANGELES ankam.

Es folgte das obligate TUMBLING DICE, wo das Publikum wieder einmal wunderbar mitsang. Der Song wird wohl bei den restlichen Konzerten dieser Tour im Programm bleiben, da er ein Publikumsliebling geworden ist.

Es folgte wieder als 9. Nummer  YOU CAN´T ALWAYS GET WHAT YOU WANT und das – wie gewohnt – mit der kompletten Bandvorstellung.

Dann übernahm Keith Richards – wie mehrfach auf dieser Tour gehabt – als Vocalist den Part des Frontmannes, der auch in LOS ANGELES 3 Songs vortrug.

A) TELL MY STRIGHT (Ab 12:32)

und B) LITTLE T&A

und  C) BEFORE THEY MAKE ME RUN.

Es folgte – wie in Houston, Orleans, Grendale,Las Vegas, Seattle, am 23./26.05.2024 in East Rutherford, Foxboro, Atlanta, Philadelphia, Cleavland, Denver, 2 x Chicago und 2 x Vencouver erfolgreich gehabt – mit einer großartigen Performance des Mick Jagger der Song  SYMPATHY FOR THE DEVIL. VORZÜGLICH!!!

Unmittelbar danach folgte auch hier wieder ein ganz hervorragendes HONKY TONK WOMEN.

Ein supertolles und wieder mit hervorragender Performance des Mick Jagger versehenes MIDNIGHT RAMBLER schloss sich an, das auch in LOS ANGELES mit großem Beifall quittiert wurde!

Sodann präsentierten THE ROLLING STONES – besonders Mick Jagger und Chanel Haynes – wie bei den sieben vorausgegangenen Konzerten – ein geiles GIMME SHELTER, das auch in LOS ANGELES wieder tosenden Beifall und großes Gejohle nach sich zog!

Es folgte ein tolles PAINT IT BLACK.

Sodann kreierte die Band auch in LOS ANGELES ein fantastisches JUMPIN´ JACK FLASH, bei dem Mick wieder sein ALLERBESTES gab und das Publikum auch hier ganz fantastisch mitmachte.

WIEDER ZWEI ZUGABEN!

Die erste Zugabe war SWEET SOUNDS OF HEAVEN  mit einer gewohnt supertollen Performance des Mick Jagger und der Chanel Hayens.

Auch bei diesem GIG schloss ein wundervolles STONES-KONZERT mit der Zugabe SATISFACTION, ab! Das Publikum dankte es mit langanhaltendem Beifall und lautstarken Jubelrufen.

Das Live-Stream-Video des DJ Gerry wurde zwischenzeitlich leider gelöscht,

Wir haben es durch das Vollvideo von “rjrj8” nachstehend ersetzt.

Kommentar der Melissa Brown:

Dear Stones Club Manager…
I really enjoy following the Stones Club’s reports on the Rolling Stones’ ongoing 2024 Hackney Diamonds tour in North America. I was present at three concerts and followed the rest on your website. DJ Gerry’s live stream has been deleted. However, Gerry replaced it with a full show video, which can be viewed here: https://www.youtube.com/watch?v=IAad2dSh9AE&t=1170s!

To complete the most recent report, I posted this as a comment. With loving and kind regards ❣️
Melissa Brown

Hier die komplette SET-LISTE: https://www.setlist.fm/setlist/the-rolling-stones/2024/sofi-stadium-inglewood-ca-1babf1d8.html !

Die Band bleibt in LOS ANGELES, CA, wo THE ROLLING STONES am Samstag, d. 13. Juli 2024, im SoFi Stadium zum 2. Mal auftreten werden.

(Foto aus https://en.wikipedia.org/wiki/SoFi_Stadium)

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-TOUR 2024 | 2 Kommentare

DIAMANTEN-JUBILÄUM für THE ROLLING STONES: Am 08.07.1964 wurde die Single IT´S ALL OVER NOW der allererste Nummer-1-Hit in den UK-Charts!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

im Monat Juli 2024 kann die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums ein

           DIAMANTEN-JUBILÄUM

   

feiern! THE ROLLING STONES brachten am 26. Juni 1964 die Sibgle IT´S ALL OVER NOW (3:20) mit der B-Seite GOOD TIMES, BAD TIMES (2:30) auf den Markt.

Einige Beiträge zu dieser Scheibe haben wir in der Vergangenheit veröffentlicht, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> https://www.stones-club-aachen.com/?s=it%C2%B4s+all+over+now !

Am 08. Juli 1964 stürmten die Jungs mit dieser Scheibe die Charts von UK und landeten damit ihren sagenhaften ersten NUMMER 1-HIT!

Und durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr die komplette Geschichte zu diesem HIT auf der Homepage von

> https://www.der-kultur-blog.de/rolling-stones-its-all-over-now/ !

Wir gratulieren den Jungs ganz herzlich zu diesem DIAMANTEN-JUBILÄUM und wünschen ihnen für die Zukunft weiterhin große Erfolge!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, Historie | Ein Kommentar

Der ROLLING STONE berichtete jüngst zu Keith Richards Lobeshymne über Chuck Berry!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Partner-Musikmagazin hat jüngst einen Beitrag über Keith Richards Lobeshymne zu Chuck Berry berichtet, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Keith Richards über Chuck Berry: „Er hatte den Rock, aber auch den Roll – das machte den Unterschied aus“

„Er war etwas jünger als die anderen Blues-Leute, und seine Songs waren auch kommerzieller, ohne deswegen gleich Pop zu sein – und das ist eine delikate Gratwanderung“ – Keith Richards über den legendären Chuck Berry.

Der große Chuck Berry ist tot. ROLLING STONE wählte den Musiker auf Platz sieben der „100 besten Gitarristen aller Zeiten.“

Für unser Ranking verfasste Keith Richards eine Lobrede auf den Kollegen. Der Rolling-Stones-Gitarrist beschreibt die Magie Berrys.

grose

„Als ich Chuck Berry als Teenager in dem Dokumentarfilm „Jazz On A Summer’s Day“ sah, war ich tief beeindruckt, wie er den Jazzern Paroli bot. Es waren brillante Jungs – Jo Jones am Schlagzeug, Jack Teagarden auf der Posaune –, aber sie hatten diese snobistische Ader, die Jazzer gerne mal raushängen lassen: „Ach, dieser komische Rock’n’Roll …“ Aber dann spielte Chuck „Sweet Little Sixteen“ und nahm sie alle im Sturm. Das war für mich Blues, das war die Einstellung und die Chuzpe, die man braucht. Und genauso wollte ich auch werden – mit dem kleinen Unterschied, dass ich nun mal weiß war. Ich habe mir jedes Lick draufgeschafft, das er gespielt hat.

Chuck hatte seine Sachen von T-Bone Walker gelernt, ich lernte sie von Chuck, Muddy Waters, Elmore James und B.B. King. Wir alle sind Teil einer Familie, die es schon seit Tausenden von Jahren gibt. Wir geben den Stab immer nur weiter. Chuck spielte eine hochfrisierte Version des Chicago Blues, den damals alle spielten, aber er ging einen Schritt weiter. Er war etwas jünger als die anderen Blues-Leute, und seine Songs waren auch kommerzieller, ohne deswegen gleich Pop zu sein – und das ist eine delikate Gratwanderung.

Chuck hatte einfach Swing. Sicher, er hatte den Rock, aber er hatte auch den Roll – und das machte den Unterschied aus. Und Chuck hatte eine unglaubliche Band bei diesen frühen Aufnahmen: Willie Dixon am Bass, Johnnie Johnson am Klavier, Ebby Hardy oder Freddy Below am Schlagzeug. Sie verstanden, was er machen wollte, und swingten mit. Besser konnte es eigentlich nicht mehr werden. Geboren: 1926 Gitarren: Gibson ES-350T, Gibson ES-355.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage des    lesen.

> https://www.rollingstone.de/keith-richards-ueber-chuck-berry-er-hatte-den-rock-auch-den-roll-das-machte-den-unterschied-aus-1216253/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und hier ein kleines Bonus-Video, das sehr gut aus unserer Sicht zum Beitrag passt!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Unsere nächste club-öffentliche Präsidiumssitzung findet am 10.07.2024 in der Gaststätte SANTIAGO DE COMPOSTELA statt!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

die vergangene stones-club-öffentliche Präsidiumssitzung war für den Stones-Club-Manager die erste Sitzung, seit er ab dem 01. Juli 2024 wieder in seiner Wohnung weilt, da er das Hospiz am Iterbach aus Genesungsgründen verlassen hat.

(Foto aus https://www.hospiz-iterbach.de/startseite/hospiz-am-iterbach-aussenansicht/)

Unsere kommende stones-club-öffentliche Sitzumg findet im

Restaurant SANTIAGO DE COMPOSTELA, Cockerillstraße 121, 52222 Stolberg-Münsterbusch,

statt!

Die Sitzung beginnt am Mittwoch, d. 10.07.2024, 18.00 Uhr.

g

(Das vorstehende Foto des Jürgen Langer zeigt des die Lokalität von aussen.)

Es ist lediglich ein gemütliches Beisammensein geplant, bei dem wir uns über die ROLLING STONES und über den STONES-CLUB austauschen können.

Für die gepflegten Getränke und für Gutes Essen trägt die Wirtin Maria – wie immer – Sorge.

Wer noch keine Stones-Club-Aufkleber besitzt, kann diese jeweils zum Selbstkostenpreis von 5 Euro in schwarz oder weiß

an diesem Abend erhalten.

Kommt bitte ALLE hin!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Manni Engelhardt sagt seinen Geburtstags-Gratulant/Innen von ganzem Herzen DANKE!

Liebe Gratulantinnen und Gratulanten zu meinem besonderen Geburtstag vom gestrigen Tage,

Eure lieben und aufmunternden Geburtstagswünsche (https://www.stones-club-aachen.com/manni-engelhardt-anstelle-aller-gratulationen-von-dritten-zu-meinem-heutigen-geburtstag/) haben mich unter den gegebenen Voraussetzungen ganz besonders erfreut und haben sehr gut getan.

Dafür möchte ich Euch heute DANKE sagen, für den gemeinsamen Weg in all den Tagen. Durch Euren Zuspruch wurde mir klar, dass ich nicht einsam im Schatten war. Ich habe gekämpft und auch gelitten, vom Totenbett mich aufrecht ins Leben gestritten. Es war nicht leicht diesen Weg zu gehen, jetzt kann ich wieder ein Stück Zukunft sehen.

In diesem Sinne freue ich mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit im STONES-CLUB und für THE ROLLING STONES mit Euch!

 

Euer

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Wir gratulieren Blondie Chaplin heute zu seinem 73. Geburtstag!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wir möchten nicht unerwähnt lassen, dass ein Musiker, der häufig für die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums BACKGROUND on Stage gemacht hat, am heutigen Tage seinen 73. Geburtstag feiern kann.

Der Musiker Blondie Chaplien (https://www.stones-club-aachen.com/?s=blondie+chaplin und https://de.wikipedia.org/wiki/Blondie_Chaplin), der auf diversen Touren THE ROLLING STONES als Backgroundmusiker begleitet hat, ist heute 73 Jahre alt geworden.

              

(Foto aus https://hudsonvalleyone.com/2012/10/29/comrades-from-cape-town-at-the-falcon/ zeigt Blondie Chaplin mit Keith Richards on Stage!)

Wir haben dem Wunsch unserer Stones-Club-Mitglieder aus Südafrika entsprochen und diesen Ehrentag des Blondie heute wieder auf unserer Homepage gewürdigt.

Wir würden uns sehr darüber freuen, Blondie auf eine der kommenden Touren der ROLLING STONES wieder mit ihnen ON STAGE zu sehen, was ja leider bei der lfd. HACKNEY DIAMONDS-NORDAMERIKA-TOUR 2024 (https://www.stones-club-aachen.com/category/stones-tour-2024/)

nicht der Fall st.

HAPPY BIRTHDAY, lieber Blondie Chaplin!

Für den Rolling Stones-Club das Präsidium:

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dirk Momber -Präsidiumsmitglied-

Brigitte Engelhardt -Präsidiumsmitglied-

Heinz Dohm -Präsidiumsmitglied-

Jürgen Langer -Präsidiumsmitglied-

Veröffentlicht unter Allgemein | Ein Kommentar

THE ROLLING STONES lösten bei ihrem Konzert in VENCOUVER am 05. Juli 2024 Begeisterungsstürme aus!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das XVI. Konzert der ROLLING STONES zu ihrer HACKNEY DYAMONDS-NORDAMERIKA-TOUR (https://www.stones-club-aachen.com/category/stones-tour-2024/)

(Foto aus https://www.meiers-weltreisen.de/reisetipps/kanada/mitarbeiter-tipp-vancouver)

fand am 05. Juli 2024 wieder mit einem RIESEN-ERFOLG statt, wo THE ROLLING STONES im BC-PLACE-STADIUM von Vencouver (Kanada) auftraten.

Ca. 70.000 Zuschauer feierten bei einer Aussentemperatur von 22 Grad (Celsius) und klarem Himmel wieder einmal frenetisch die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums.

(Foto aus https://www.bcplace.com/)

Und in VENCOUVER brach frenetischer Jubel aus, als Mick Jagger den Song START ME UP  fit wie eh und je performte.

Bei LET´S SPEND THE NIGHT TOGETHER waren Mick und die gesamte Band zum X-ten Mal mehr als in ihrem Element.

Mit BITCH bestritt die Band auch hier  eine hervorragende dritte Nummer.

Bei ANGRY behielt Mick wieder spürbar seine Steigerung aus den 15 vorausgegangenen Konzerten bei, was das Publikum ihm wieder mit großem Beifall und Johlen dankte.

Und dann folgte ein wunderbares  STREET FIGHTING MAN als Publikumswunsch. Es wurde überhaupt auf dieser Tour zum 1. Mal gespielt.

Der Song WILD HORYES folgte als hervorragende Nummer des Abends. Das Publikum dankte mit großem Applaus.

Und aus dem Neuen Album “Hackney Diamonds” wurde dann ebenfalls ein weiterer Song gebracht, nämlich MESS IT UP, was sehr gut auch beim Publikum in VENCOUVER ankam.

Es folgte das obligate TUMBLING DICE, wo das Publikum wieder einmal wunderbar mitsang. Der Song wird wohl bei den restlichen Konzerten dieser Tour im Programm bleiben, da er ein Publikumsliebling geworden ist.

Es folgte wieder als 9. Nummer  YOU CAN´T ALWAYS GET WHAT YOU WANT und das – wie gewohnt – mit der kompletten Bandvorstellung.

Dann übernahm Keith Richards – wie mehrfach auf dieser Tour gehabt – als Vocalist den Part des Frontmannes, der auch in VENCOUVER 3 Songs vortrug. A) TELL MY STRIGHT

und B) LITTLE T&A

und  C) BEFORE THEY MAKE ME RUN .

Es folgte – wie in Houston, Orleans, Grendale,Las Vegas, Seattle, am 23./26.05.2024 in East Rutherford, Foxboro, Atlanta, Philadelphia, Cleavland, Denver und 2 x Chicago erfolgreich gehabt – mit einer großartigen Performance des Mick Jagger der Song  SYMPATHY FOR THE DEVIL.

Unmittelbar danach folgte auch hier wieder ein ganz hervorragendes HONKY TONK WOMEN.

Ein supertolles und wieder mit hervorragender Performance des Mick versehenes MIDNIGHT RAMBLER schloss sich an, das auch in VENCOUVER mit großem Beifall quittiert wurde!

Sodann präsentierten THE ROLLING STONES – besonders Mick Jagger und Chanel Haynes – wie bei den sieben vorausgegangenen Konzerten – ein geiles GIMME SHELTER, das auch in VENCOUVER wieder tosenden Beifall und großes Gejohle nach sich zog!

Es folgte ein tolles PAINT IT BLACK.

Sodann kreierte die Band auch in VENCOUVER ein fantastisches JUMPIN´ JACK FLASH, bei dem Mick wieder sein ALLERBESTES gab und das Publikum auch hier ganz fantastisch mitmachte.

WIEDER ZWEI ZUGABEN!

Die erste Zugabe war SWEET SOUNDS OF HEAVEN mit einer gewohnt supertollen Performance des Mick Jagger und der Chanel Hayens.

Auch bei diesem GIG schloss ein wundervolles STONES-KONZERT mit der Zugabe SATISFACTION, ab! Das Publikum dankte es mit langanhaltendem Beifall und lautstarken Jubelrufen.

Hier die komplette SET-LISTE: https://www.setlist.fm/setlist/the-rolling-stones/2024/bc-place-stadium-vancouver-bc-canada-6bab82c2.html !

Und hier das Vollvideo von , wofür wir Dankeschön sagen!

Jetzt geht es auf nach LOS ANGELES, CA, wo THE ROLLING STONES am Mittwoch, d. 10. Juli 2024, im SoFi Stadium auftreten werden.

(Foto aus https://en.wikipedia.org/wiki/SoFi_Stadium)

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-TOUR 2024 | Ein Kommentar

Manni Engelhardt: Anstelle aller Gratulationen von Dritten zu meinem heutigen Geburtstag!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

meinen heutigen Geburtstag begehe ich ganz besinnlich und ohne große Gratulant/Innenschar. Alle diejenigen, die dem Tod ins Auge geschaut haben und ihm entkommen sind, werden mich da bestens verstehen können.

Im Januar des Jahres wurde ich mit einer schweren Sepsis auf die Intensivstation des Stolberger Krankenhauses eingeliefert. Aus ärztlicher Sicht wurde ich wenige Wochen später als “austherapiert”, “unheilbar” und “keine Selbstheilungskräfte mehr besitzend” in das Hospiz am Iterbach (https://www.hospiz-iterbach.de/) zum Sterben überwiesen.

(Foto aus https://www.hospiz-iterbach.de/startseite/hospiz-am-iterbach-aussenansicht/)

Diesbezüglich verweise ich auf die Berichterstattung vom 10. Juni 2024 aus der AACHENER ZEITUNG, die Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> https://www.stones-club-aachen.com/aachener-zeitung-zum-30-stones-club-jubilaeim-und-manni-springt-dem-tod-von-der-schippe/ !

Dort starb ich trotz aller ärztlichen Prognosen nicht, sondern mein gesundheitlicher Zustand verbesserte sich in einem Zeitraum von 4 Monaten und 10 Tagen enorm. Von einem bettlägerigen Menschen, der voller Schmerzen war und sich nicht mehr bewegen konnte, schaffte ich es wieder bis zum aufrechten Gang und einem pflegeunabhängigen Sein.

Seit dem 01. Juli 2024 befinde ich mich zurück in meiner ursprünglichen Wohnung!

Ich bin im Hospiz am Iterbach, das vor mehr als 9 Jahren eine Geburtsklinik war, noch einmal geboren worden. Das heisst, dass ich heute meinen 1. Geburtstag im “Zugaben-Teil” meines Lebens habe.

 

(Linkes Foto zeigt mich mit Mutter in meinem Geburtsjahr 1949. Das rechte Foto des Wolfgang Wynands aus der Aachener Zeitung eigt mich in meinem zweiten Geburtsjahr 2024 im Hospiz am Iterbach,)

Ich möchte den heutigen Tag alleine mit meiner Frau Brigitte begehen, die sich sehr fürsorglich um mich gekümmert und meinen Heilungsprozess somit beschleunigt hat. Ich nutze den heutigen Tag um allen Menschen, die an meiner Gesundung beteiligt waren, ganz herzlich zu danken. Einige von Euch werde ich mit Sicherheit am Mittwoch, d. 17. Juli 2024, 18.00 Uhr, in unserem Stones-Club-Domizil Gasthaus “Zur Barriere”, Konrad-Adenauer-Str. 184, 52223 Stolberg-Büsbach, begrüßen können. Dahin seid Ihr alle zu einem Umtrunk von mir eingeladen.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | 28 Kommentare