Interview mit unseren Stones-Club-Mitglied, Frontmann und Bandleader der Stones-Tribute-Band THE STARS, dem lieben Fritz Wimmer!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

im weiten Vorfeld des 60. Bandjubiläums der ROLLING STONES führten wir ein Interview mit unserem Stones-Club-Mitglied Fritz Wimmer (https://www.stones-club-aachen.com/?s=fritz+wimmer), der auch Frontmann und Bandleader der wunderbaren Stones-Tribute-Band THE STARS (https://www.stones-club-aachen.com/?s=the+stars) ist.

Das Interview führte für den Stones-Club Manni Engelhardt als Club-Manager.

Zur Person:

Friedrich Wimmer  

Alter:                                   

59 Jahre.

Familienstand:                

Lebt seit vielen Jahren in einer Lebenspartnerschaft.

Beruf:                                  

Er ist Geschäftsführer bei der Eichler Immobilien-Gruppe in München, welche seine Schwiegereltern 1974 gegründet haben.

Seit wann Stones-Fan:  

Seit seinem 10. Lebensjahr, also 1972, als er Satisfaction im Schulbus hörte.

Frage: Wie bist Du zu den ROLLING STONES gekommen?

Fritz Wimmer: 1974 haben mein Bruder Ralph (drums) und ich (bass) mit Freunden die erste Band gegründet. Neben den üblichen Schülerband Standards waren wir schon an den ersten Stones-Songs dran. Satisfaction, Get Off Of My Cloud, Last Time.

Frage: Wann wurdest Du Frontmann der Stones-Tribute-Band THE STARS?

Fritz Wimmer: Mit den dann folgenden Bands wurden die Stones Songs immer mehr. Mein Bruder und ich beschlossen 2003, als die faszinierende Licks-Tour der Stones lief, eine Stones Tribute Band zu gründen. Aus diversen alten Formationen haben wir uns Musiker gesucht, die nicht nur Stones-Musik spielen können, sondern auch den Mythos und den Spirit dieser einzigartigen Band verstehen und entsprechend umsetzen können. Seitdem besteht die Band „The Stars“.

Frage: Weshalb bist Du Mitglied unseres Stones-Clubs geworden?

Fritz Wimmer: Euren tollen Club habe ich 2013 oder 2014 im Internet entdeckt und seitdem sind wir in Kontakt. Die immer aktuelle Homepage mit den sehr interessanten Links und Kommentaren beobachte ich seit dieser ständig. Zudem freut es uns als Band sehr, dass wir  immer wieder erwähnt werden und Ihr auch Artikel z.B. zum Rockmuseum Munich oder eben auch zur aktuellen Stones-Ausstellung teilt. Das ist keine Selbstverständlichkeit!! Daher vielen Dank für die Aufnahme in den Club! Ich bin stolz, Mitglied bei Euch zu sein!

Frage: Wieviele Stones-Konzerte hast Du bis heute besucht?

Fritz Wimmer: Es sind bis dato 12 Konzerte.

Frage: Bist Du schon im offiziellen ROLLING STONES-MUSEUM in Lüchow bei unserem Stones-Club-Ehrenmitglied Ulli Schröder gewesen?

Fritz Wimmer: Nein, leider noch nicht! Aber sobald ich wieder Richtung Hamburg unterwegs bin, möchte ich diese tolle Sammlung gerne sehen.

Frage: Für die laufenden ROLLING STONES-AUSSTELLUNG in München hast Du kräftig Werbung gemacht. Was hat Dich dazu motiviert?

Fritz Wimmer: Die Rolling Stones! Nein, jetzt im Ernst: Kurator der Ausstellung ist Herbi Hauke, der neben Arno-Frank Eser, dem bekannten Musikkritiker und Journalisten, auch Direktor des Rockmuseums in München ist. Herbi ist ein bewundernswerter Mensch. Die Erzählungen und Gespräche über seine Sammelleidenschaft, sein Wissen zur Rockgeschichte und seine vielen persönlichen Erlebnisse mit bekannten Musikern und Bands, faszinieren mich als kleinen Amateurmusiker immer wieder. Zudem haben die Stones in den Musicland-Studios in München viel produziert und dabei außerhalb der Studios noch viel mehr erlebt. In der Ausstellung und in dem dazugehörigen Katalog, den ich Dir zugeschickt habe, gibt es viele Details und Fotos, die bislang noch nicht zu sehen waren. Übrigens wurde ein zusätzlicher Raum mit großen Rockstars-Fotos des bekannten Fotografen Didi Zill gestaltet.  Didi war bei der Eröffnung dabei und wir hatten ein tolles Gespräch!  Kommt nach München und seht Euch die Ausstellung an. Wir würden uns freuen!!!

Frage: Welche Erwartung hast Du an das NEUE ALBUM der ROLLING STONES, das ja schon vor längerer Zeit angelündigt wurde?

Fritz Wimmer: Mal ehrlich, ich wäre sehr überrascht, wenn nach der Überarbeitung von „Goats Head Soup“ und den unvermuteten zusätzlichen Songs wie „Scarlett“ und „Criss Cross“ eine weitere Steigerung käme. Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir auf der Basis dieser fast 50 Jahre alten Songs weitere Knaller wünschen. 2016, also schon wieder 5 Jahre her(!!!),  kam das bemerkenswerte Blues-Album „Blue & Lonesome“ heraus. Das alles noch toppen zu wollen ist für mich unvorstellbar.

Frage: Wie hat die Band THE STARS die lethargische Zeit der CORONA-KACKE überstanden?

Fritz Wimmer: Nachdem alle Gigs abgesagt waren, hat uns ein Veranstalter im Juli 2020 angeboten, wir könnten in einem Palmenhaus in München an einem Samstagnachmittag eine Bandprobe abhalten. Am frühen Abend waren dann plötzlich 150 Zuhörer vor Ort. Im Oktober fand am letzten Tag, der laut der „ganz wichtigen“ Inzidenzzahl in München möglich war, ein Auftritt in unserem geliebten Rockmuseum statt. Abgezähltes Publikum, mit Maske auf Stühlen sitzend…… die Stimmung war trotz dieser Umstände sensationell! Nebenbei bemerkt: Die Weltbevölkerung ist 2020, in der schwersten Pandemie aller Zeiten, um 120 Mio. gewachsen.

Frage: Wie setzt sich Eure Stones-Tribute-Band zusammen?

Fritz Wimmer: Die allgemein vermutete Ursprungsbesetzung der Stones besteht aus vocals, git, git, bass , drums. Wobei die Stones schon 1963 mit Ian Stewart und Gene Pitney am Piano und ab 1969 mit Bobby Keys am Saxophon gearbeitet haben. Wir spielen in dieser Besetzung und zusätzlich mit zwei Backgroundvocals, also 9 Musiker. Den Dreier-Bläsersatz (The Starsky Horns) haben wir leider wieder reduziert. Bei der Coda von Tumbling Dice ist das schon ein heißer Sound.  

Frage: Würdest Du mit THE STARS im 60. Jubuläumsjahr der ROLLING STONES hier in Aachen zur offiziellen Feier des Stones-Clubs aufspielen?

Fritz Wimmer: Why not? Darüber können wir gerne sprechen und gut im Voraus planen! Ich denke es ist ok, wenn ich für meine Bandkollegen schon mal ja sage.

Frage: In welchen Ländern seid Ihr als THE STARS schon aufgetreten?

Fritz Wimmer: Bayern, Deutschland und Österreich.

Frage: Wie findest Du unseren Stones-Club?

Fritz Wimmer: Bemerkenswert und ich würde Euch gerne alle mal persönlich kennenlernen! Bei einem oder vielen Bieren. Welche Biersorte trinkt Ihr eigentlich in Aachen?

Frage: Was möchtest Du uns ausserhalb der offiziellen Fragestellung persönlich noch mitteilen?

Fritz Wimmer: Bleibt gesund und lasst Euch keine Märchen erzählen. Genießt weiterhin die Songs, Audios, Videos und einfach die Anekdoten, die uns die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums gegeben hat!

Am 26. Juni spielen wir in Niederbayern im Innenhof eines schöne Vierseithofs,  siehe dazu:  www.das-bieringer.de , und am 24. Juli im Rahmen der Stones Ausstellung in München im Park des Ebenböckhauses, siehe dazu: www.pasinger-fabrik.de/Veranstaltung/the-stars-best-of-rolling-stones/?instance_id=5283

Eine Buchempfehlung über die Entstehung der Songs, Autor ist Ernst Hofacker: „The Rolling Stones: Confessin‘ The Blues. Das Gesamtwerk 1963-2013″. Sehr interessant, wer mit wem und wann im Studio oder gerade woanders war!

Manni Engelhardt: Herzlichen Dank sage ich für dieses Interview.

Fritz Wimmer: Der Dank ist ganz meinerseits.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.