Vermischte aus dem ROLLING STONES-CLUB-AC/STOLBERG ganz aktuell!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

zu unseren Ortsterminen in der Aachener Kultlokalität FRANZ und im Restaurant SORGLOS, über den wir bereits berichteten (https://www.stones-club-aachen.com/unsere-ortstermine-im-franz-und-im-sorglos-waren-einfach-nur-toll-unsere-kommende-stones-club-oeffentliche-praesidiumssitzung-findet-am-23-11-2022-in-unserem-club-domizil-gasthaus-zur-barriere-st/), hat unser Stones-Club-Präsidiumsmitglied und Videonist Jürgen Langer (https://www.stones-club-aachen.com/?s=j%C3%BCrgen+langer)

(Foto des Dirk Gier zeigt Jürgen Langer bei einem Stones-Club-Dreh in der Gaststätte Minker.)

das Video fertiggestellt. Wir haben es zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme nachstehend online gestellt und in den Beitrag vom  20. November 2022 (https://www.stones-club-aachen.com/unsere-ortstermine-im-franz-und-im-sorglos-waren-einfach-nur-toll-unsere-kommende-stones-club-oeffentliche-praesidiumssitzung-findet-am-23-11-2022-in-unserem-club-domizil-gasthaus-zur-barriere-st/) gepostet.

Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Absolut freie Übersetzung unseres Stones-Fan-Songs THE SUN THE MOON AND THE ROLLING STONES durch Club-Manager Manni Engelhardt:

(Das Foto des Werner Gorressen zeigt Manni Engelhardt beim Stones-Club-Event „60 JAHRE THE ROLLING STONES am 30. Juli 2022 im Café Kessel -Belgien-.)

Als ich noch ein Jugendlicher war, stellte ich oft mein Radio an. Mein ganzes Leben begleitete mich dann ein magisch anziehender Klang. Ich war verwundert, denn ich hörte ein ganz neue Art von Song. Manchmal war ich beim Hören dem Himmel nahe, stürzte dann allerdings auf den Boden. Der Song nahm mein Herz und meine Seele ein. Das war unheimlich stark und es wurde mir plötzlich klar: Da war die Sonne, da war der Mond und ,oha, The Rolling Stones. Eines Tages werde ich Gott gegenüberstehen, der keine falschen Entscheidungen trifft. Ich werde ihn bitten, mir zu erklären, was er so als erstes erschaffen hat. Gott wird mir antworten: „Es dauerte nur eine kleine Weile, bis ich die Sonne, den Mond und The Rolling Stones erschuf.“

Freie Ergänzung des Manni Engelhardt: Die waren also schon immer da! 🙂

Gerne könnt Ihr Euch aber auch an interpretative Übersetzungen des englischen  Textes von Don Goergenson wagen, die wir sehr gerne auf unserer Homepage veröffentlichen werden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hörprobe hier:

Käuflich zu erwerben ist die CD bei unserem Stones-Club-Ehrenmitglied Ulli Schröder (https://www.stones-club-aachen.com/?s=ulli+schr%C3%B6der) im StonesFan-Museum in Lüchow.

Bitte dazu dennachstehenden Link anklicken.

> https://www.stones-club-aachen.com/der-fansong-the-sun-the-moon-and-the-rolling-stones-zum-60-bandjubilaeum-der-rolling-stones-ist-ab-sofort-im-stonesfanmuseum-des-ulli-schroeder-in-luechow-erhaeltlich/ !

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Vermischte aus dem ROLLING STONES-CLUB-AC/STOLBERG ganz aktuell!

  1. Axel Manze sagt:

    Lieber Manni, mein alter KD-Kollege und Rockhaudegen,
    das nenne ich ja mal wieder eine lockere und gut interpretierte Übersetzung. Aber du hattest ja immer schon genügend Fantasie und konntest uns auf dem Kahn oftmals zum Lachen bringen. Was wird Don Goergenson zu dieser Übersetzung sagen? Das würde nicht nur mich, sondern auch Monika interessieren.
    Dein Witz mit Keith Richards im Himmel würde ja sehr gut zu dieser interpretativen Übersetzung passen. Vielleicht erzählst du ihn ja in diesem Zusammenhang einmal als Kommentar zum Beitrag? Das würde mit Sicherheit die gesamte Stones-Familie zum Lachen bringen.
    Mache es gut, alter Junge, und halte am Prinzip fest, sich niemals unterkriegen zu lassen.
    Dein Axel Manze grüßt dich vom wunderschönen Bodensee 🙂 🙂

  2. Manni Engelhardt sagt:

    Hallo Axel,

    lieben Dank sage ich Dir für Deinen netten Kommentar. Gerne erinnere ich mich an die alten Zeiten, als wir noch unbeschwert unsere Jugend genossen und die Rolling Stones gegenüber „Andersgläubigen“ verteidigten. Charlie Watts war stets für uns der bessere Schlagzeuger, auch wenn Beatlesfans, wie es Elmar der Maschinist tat, Ringo Starr gegen ihn ins Feld der rockigen Auseinandersetzungen führten. Ja, den Witz, den Du von mir lesen möchtest, werde ich hier als Kommentar gerne niederschreiben.

    Als ein Beatlesfan verstarb und vor das Himmelstor trat, öffnete ihm Petrus. Er führte ihn hin zu Gott, der auf einem goldenen Thron sass. Gott hieß den Beatlesfan willkommen und recherchierte mit ihm dessen Leben und befand ihn danach für würdig, im Himmel verweilen zu dürfen. Ein Stück weit abseits vom Thron Gottes saß jemand lässig in einem abgeschabten Ledersessel. Rauchend und Jack Daniels aus der XXL-Flasche trinkend lenkte diese Person die Aufmerksamkeit des Beatlesfans zwangsläufig auf sich. Leicht irritiert fragte der Beatlesfan Gott danach, wer das wohl sei, der da rauchend und Jack Daniels saufend seitlich versetzt und ein Stück weit hinter Gottes Thron saß?

    Gott meinte darauf hin lediglich: „Der Typ, der da hinter mir sitzt, dass ist Keith Richards von THE ROLLING STONES. Der war schon hier, bevor ich im Himmel meinen göttlichen Platz eingenommen habe!“

    Jetzt darf gelacht werden… 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    Mit stonigen Grüßen an den Bodensee
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

  3. Wolfgang Büscher sagt:

    Lieber Manni,

    ein herzhafter Witz, den du da verfasst hast. Der hat mich inspiriert, so dass ich hier einen hoffentlich passenden Spruch von Keith Richards zitiere. I would like to add an I point to it:

    „Ich war zehn Jahre lang auf Platz 1 der Liste an Personen, bei denen es am wahrscheinlichsten ist, dass sie als nächster sterben. Ich war echt enttäuscht, als ich den verloren habe!“

    (Keith Richrds Zitat auf ROCK-ANTENNE)

    Das heisst, dass Keith wohl unsterblich ist und tatsächlich schon vor der Erschaffung der Welt da war 🙂 🙂 🙂

    Rocky greetings

    Wolfgang Büscher

  4. Susanne Puppe sagt:

    Hallo, lieber Manni,
    konnte durch mein defektes Notebook leider in den letzten Tagen nicht auf die Clubwebseite. Habe heute Vormittag mein repariertes Notebook zurückbekommen und somit auch das aktuelle Vermischte des Clubs erst soeben zur Kenntnis nehmen können.
    Prima Übersetzung von dir und einen dazu passenden Keith Richards-Witz, den ich noch nicht kannte. Der hat mich so richtig zum Schmunzeln gebracht.
    Es ist schön, dass der Club auch spassige und lustige Sachen zur größten Blues- & Rockband der Welt veröffentlicht.
    Das lockert in diesen schwierigen Zeiten ein klein wenig auf. 🙂 🙂
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochende für dich und für alle Clubmitglieder…
    Susanne („Susi“) Puppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.