Mick Jagger hat gemeinsam mit Dave Grohl den Song „Eazy Sleasy“, ein rockiges Stück über den ganz alltäglichen Corona-Unsinn kreiert!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

die Stones-Club-Präsidiumsmitglieder Werner Gorressen (https://www.stones-club-aachen.com/?s=werner+gorressen) und Manni Engelhardt (https://www.stones-club-aachen.com/?s=manni+engelhardt) hatten bereits am 13. April 2021 in Erfahrung gebracht, dass Mick Jagger (https://www.stones-club-aachen.com/?s=mick+jagger)gemeinsam mit Dave Grohl (https://de.wikipedia.org/wiki/Dave_Grohl) den Song EAZY SLEAZY kreiert haben.

Foto AP aus der Berliner Zeitung

Dazu schreibt die

Rock ‘n‘ Roll :

„Eazy Sleasy“: Mick Jagger und Dave Grohl überraschen mit Corona-Song

„Eazy Sleasy“ von Mick Jagger und Dave Grohl ist eine Homeoffice-Kreation von zwei der ganz Großen des Musikgeschäfts.

von Harry Nutt, 13.4.2021 – 20:09 Uhr

Berlin – Es ist nur Rock ‘n‘ Roll – aber warum soll man es nicht mögen? Mit dem wohl nie versiegenden Lebensgefühl dieser abgewandelten Zeile eines Klassikers von den Rolling Stones sind Mick Jagger und Dave Grohl (Ex-Nirvana, Foo Fighters) ins Homeoffice gegangen und haben noch einmal auf ihre Art über die Corona-Pandemie nachgedacht – und das beste daraus gemacht, was sie eben können.

„Eazy Sleasy“ heißt das rockige Stück über den ganz alltäglichen Corona-Unsinn, von dem viele nicht mehr ablassen können, ihn als Wahnsinn zu bezeichnen. Und selbst gestandene Rock ‘n‘ Roller, die schon allerhand Exzesse hinter sich haben, sind des verordneten Ausnahmezustandes langsam überdrüssig. Die Pandemie macht müde und leer, nimmt dem Rock allerdings nicht seine Energie. 

Das ist die Botschaft von „Eazy Sleazy“, worin Jagger und Grohl aus einem einfachen Gitarren-Schlagzeug-Gesang-Mix schnell dahingedichtet ihren Corona-Trouble herausposaunen. Sie singen von Zoom-Gesprächen, abgesagten Tourneen, virtuellen Premieren, falschem Applaus in Fußballstadien und zu viel verbrachter Zeit vor den Bildschirmen. Das Zuhause sei zu einem Gefängnis geworden

Wenn zwei der großen Überlebenden aus der heroischen Zeit des Pop sich zusammentun, dann dürfen sie sich auch schon einmal ein paar Zitatanleihen erlauben. „You’re trying to remember to forget“, heißt es in einer Art Refrain, der dabei helfen soll, die Corona-Leiden zu vergessen. Das Original stammt von Charlie A Feathers und Stanley A. Kesler, gesungen hat das Stück „I Forgot To Remember To Forget” Elvis bereits im Jahre 1955. Bob Dylan war für sein Stück „Tight Connection To My Heart“ ebenfalls so frei, die Zeile zu verwenden.

Corona macht müde und vergesslich, umso besser, wenn Musiker sich an die Traditionen erinnern, aus denen sie seit jeher ihren Sound zusammengesetzt haben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den kompletten Beitrag auf der Homepage der lesen.

> https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/eazy-sleasy-mick-jagger-und-dave-grohl-ueberraschen-mit-corona-song-li.152509 !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mick Jagger kommentiert den Song wie folgt (Übersetzung in das Deutsche von Manni Engelhardt):

„Ich möchte diesen Song, den ich geschrieben habe, mit dringend benötigtem Optimismus teilen. Dave Grohl sage ich meinen Dank für das Bedienen des Schlagzeugs, des Basses und der Gitarre! Es hat viel Spaß gemacht, mit ihm an diesen Song zu arbeiten! Ich hoffe, Ihr genießt Eazy Sleazy!“

Wir haben uns erlaubt, nachstehend eine relativ textnahe Übersetzung in das Deutsche für Euch zu machen.

EIFRIG SCHMUDDELIG (SCHÄBIG, GLATT UND FETTIG)

Wir haben es zur Kenntnis genommen

Die Zahlen waren und sind düster

 Von Stichen herumkommandiert   

 Sie lassen die Oberlippen versteifen

Nur noch im Hof auf und ab gehen zu können 

Du versuchst Dich an Mick zu orientieren 

Du musst allerdings dabei bedenken, ich bin wirklich dick 

Sie betrachten die Grafiken akribisch wie mit einer Lupe 

 Sie zwingen dazu, alle Touren zu stornieren und Fußballspiele mit falschem Applaus zu versehen 

Es gibt keine zuverlässigen Reisebroschüren mehr 

Premieren werden nur noch virtuell gegeben 

Zum Anziehen bleibt mir eine hübsche Maske

 

– Aber nehme niemals die Chance wahr, dumm aussehend zu tanzen

– Ich nahm an einem Samba Kurs teil und landete auf meinem A****

(Sinngemäß meint Mick, dass diejenigen, die mit Maske tanzen, dabei auf den Anus fallen können! 🙂 )  

               

Ich versuchte, ein Lied zu schreiben, besser allerdings bringst Du mich zu einer Videokonferenz    

 Poncey-Bücher schaue ich mir an und bringe mir das Kochen bei

Viel zu viel Fernsehen, das macht mich lobotomisch

(Gemeint ist damit eine Traumatisierung.)                       

Ich glaube, ich habe zugenommen

Ich trinke noch einen, danach putze ich das Spülbecken

 

Wir brechen aus den uns umgebenden Gefängnismauern aus

Öffnet  die Fenster und öffnet die Türen                                                            

Und das ist ganz einfach Augenblicklich wird´s richtig abgefahren

In der Nacht wird es ein Garten der irdischen Freuden sein

Leicht schäbig, glatt und fettig

– Ja, es ist wirklich ganz einfach, glaube es mir –

 

Es wird nur eine Erinnerung bleiben, an die Du Dich immer wieder zu erinnern versucht, um zu vergessen

 

(In der nachstehenden Strophe werden die Verschwörungstheoretiler verulkt.)

Der Impfstoff des Bill Gates ist in meinem Blutkreislauf  

Es ist eine Gedankenkontrolle  

Die Erde ist flach und kalt, sie erwärmt sich nie    

 Die Arktis taut auf und es bildet sich dort Schneematsch

Die zweite Ankunft kommt zu spät

 

Wir werden aus diesen Gefängnismauern ausbrechen 

Jetzt müssen wir raus aus diesem Gefängnis

Du musst Petrus bezahlen, wenn Du Paulus ausrauben willst                              

Aber es ist ganz einfach, alles wirkt total abgefahren

In der Nacht sind wir alle auf dem Weg zurück ins Paradis  

– Glaube es mir ganz einfach –  

Es wird eine ständige Erinnerung werden, die Du zu vergessen versuchen wirst  

– Es ist einfach nur kitischig, wenn alle singen bitte bitte nur für mich –

Es wird eine Erinnerung bleiben, an die Du Dich immer wieder zu erinnern versuchst, um sie zu vergessen

Wir hoffen, dass Euch die Übersetzung gefällt.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mick Jagger hat gemeinsam mit Dave Grohl den Song „Eazy Sleasy“, ein rockiges Stück über den ganz alltäglichen Corona-Unsinn kreiert!

  1. Werner Gorressen sagt:

    Hallo Manni,
    die Übersetzung des Songtextes ist dir sehr gut gelungen. Darüber werden sicher viele Stonesfans, die mit der englischen Sprache nicht so vertraut sind, dankbar sein.
    Mick Jagger hat sich hier einen hervorragenden Musiker mit ins Boot genommen. Dave Grohl kennen wir ja noch als Nirvana-Drummer und jetzigen Gitarristen bei seiner Band Foo Fighters, die ich sehr schätze. Vielleicht hören und sehen wir ja demnächst mal etwas aus dem lange angekündigten neuen Stonesalbum. Wäre technisch wohl auch machbar, denke ich.
    LG Werner

  2. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    …aber Hallo, der Song platzt genau richtig…in diese
    Pandemie-Zeit hinein !
    Das ist genau die…“musikalische Medizin gegen die
    Corona Depression !“

    Der Song bringt die momentane Stimmung auf den
    Punkt.
    Das Video…bekommt durch die Bewegungen der
    Kamera die tolle Dynamik.
    Dieser Song…soll ja auch ein Mutmacher sein.

    Wie Dave Grohl sich äußerte… soll es ein
    „Song des Sommers“ sein. Und es sei für ihn ein
    Traum wahr geworden…mit Mick Jagger…einen
    Song zu machen.

    Wie heißt es…“Musik ist eine Reflexion der Zeit,
    in der sie entsteht.“

    STONES FOREVER…FAN ANKE

  3. Axel Manze sagt:

    Hallo Manni, du alter und stoniger Rockhaudegen,

    zunächst einmal möchte auch ich dem Club zu seinem 27. Geburtstag gratulieren und dir meine Hochachtung für das tolle Engagement aussprechen, das du für ihn im Zeitraum seines Bestehens gezeigt hast.

    Schon zu Zeiten der KD, als wir beide dort als Köche in den 60er Jahren tätig waren und du mich als ein Fan der Beatmusik, der ich ja damals war, zu einem Fan der Rockmusik und Fan der größten Band der Erde machtest, warst du ja bereits mit dem Stones-Club beim Konzert STONES IN THE PARK gewesen. Durch dich wurde ich richtig vom Stonesfieber angesteckt, ein tolles Virus.

    Was nun das Coronavirus und das auch für meine Begriffe unangemessene Lockdownprozedere anbelangt, finde ich den aktuelles Song des Mick Jagger für vollkommen richtig liegend.

    Treffender als die Berliner Zeitung es ausdrückt („´Eazy Sleasy´heißt das rockige Stück über den ganz alltäglichen Corona-Unsinn, von dem viele nicht mehr ablassen können, ihn als Wahnsinn zu bezeichnen. Und selbst gestandene Rock ‘n‘ Roller, die schon allerhand Exzesse hinter sich haben, sind des verordneten Ausnahmezustandes langsam überdrüssig. Die Pandemie macht müde und leer, nimmt dem Rock allerdings nicht seine Energie…“), kann auch ich es nicht beschreiben.

    Mick Jagger und Dave Grohl haben es mit dem Song auf den Punkt gebracht. Unsere Politiker sollten das zur Kenntnis nehmen.

    Ach ja, und musikalisch ein hervorragendes Stück, das sicherlich in die Charts kommen wird.

    Wie Du es immer sagst, lieber Manni: „Halte Dich senkrecht!“

    Die stonigsten Grüße vom sonnigen Bodensee… 🙂

    Axel Manze (seit 1969 Stones-Club-Mitglied)

  4. Josef Brenner sagt:

    Lieber Stones-Clubmanager Manni,

    habe den Beitrag zur Kenntnis genommen. Dazu habe ich zwei Anmerkungen: a) Du hast ein gesundes Maß getroffen, das nicht überschwenglich oder untertrieben wirkt! b) Deine Übersetzung des Songs, die sich ganz nahe am Text orientiert und nicht überpointiert wirkt, ist aus meiner Sicht hervorragend.

    Nicht nur dem Mick Jagger geht der Lockdown auf den Geist, sondern auch ich werde allmählich lobotomisch!

    Stonige und optimistische Grüße

    Josef Brenner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.