Am 05. Juni 2022 wurde das ROLLING STONES-SIXTY-KONZERT trotz des schlechten Wetters im OLYMPIA-STADION von München zu einem „SPITZEN-KNALLER“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

am PFINGSTSONNTAG, d. 05. Juni 2022, gab es erst einmal schlechtes Wetter mit Verschiebung der Einlasszeit ins Stadion von 17.00 Uhr auf 18.00 Uhr.

((Foto von Sven Hoppe/dpa aus https://www.sueddeutsche.de/muenchen/rolling-stones-muenchen-konzert-tour-bilder-1.5597879)

Danach blieb es trocken und es gab einen absoluten SPITZENKNALLER, nämlich als THE ROLLING STONES im Rahmen ihrer SIXTY-EUROPA-TOUR 2022 (https://www.stones-club-aachen.com/category/60-stones-jubilaeumstour-2022-23/) das Olympia-Stadion in München enterten!

((Foto von Sven Hoppe/dpa aus https://www.sueddeutsche.de/muenchen/rolling-stones-muenchen-konzert-tour-bilder-1.5597879)

(Foto: picture alliance / dpa)

Das SIXTY-EUROPA-TOUR 2022-KONZERT (https://www.stones-club-aachen.com/category/60-stones-jubilaeumstour-2022-23/) im MÜNCHENER OLYMPIA-STADION war mit 75.000 Zuschauer/Innen ausverkauft!!!

DER GEIST DES CHARLIE WATTS WAR AUCH BEI DIESEM KONZERT FÜR DIE STONES-FANS ÜBERALL GEGENWÄRTIG!

(Foto aus https://de.wikipedia.org/wiki/Olympiastadion_M%C3%BCnchen)

Bereits am Tage der Ankunft der Stones in München ehrte das Fernsehen die Band mit einem Beitrag, den wir Euch nicht vorenthalten dürfen und wollen!

Die Stones und München: Mehr als eine Arbeitsbeziehung?

Die Rolling Stones sind, was man Rock-Dinosaurier nennt: Steinalt, aber immer noch kregel. Am Sonntag beschallen die älteren Herrschaften das Münchner Olympiastadion – dabei verbindet die Stones mit München mehr als man denkt.

Wer hat die Rockmusik erfunden? Die Rolling Stones, eines der dienstältesten Unternehmen in diesem Gewerbe, haben unbestritten einen großen Anteil daran. Die legendäre Band, von deren Urbesetzung nur noch zwei Mitglieder Teil der aktuellen Besetzung sind, nämlich die Glimmer Twins Sänger Mick Jagger und Gitarrist Keith Richards, hat nicht nur klassische Rocksongs veröffentlicht wie Sympathy For The Devil, Gimme Shelter und (I Can’t Get No) Satisfaction. Die Jungs haben auch Maßstäbe gesetzt, was Gehabe, Auftreten und Dress Code von Rock Stars angeht. Dieses Jahr begehen die „Stones“, wie Fans sie verkürzt nennen, übrigens ihr 60-jähriges Bandjubiläum.

Den kompletten Beitrag könnt Ihr nach dem Klick auf den hier stehenden Link aufrufen und nachlesen.

> https://www.br.de/nachrichten/kultur/die-stones-und-muenchen-mehr-als-eine-arbeitsbeziehung,T7geIN8 !

THE ROLLIN STONES wurden auch in München  und werden für die weiteren Konzerte von Steve Jordan (Schlagzeug) sowie Chuck Leavell (Keyboards), Darryl Jones (Bass), Tim Ries & Karl Denson (Bläser), Matt Clifford (Keyboards) und den Sängern Bernard Fowler und Sasha Allen begleitet.

Das mit Spannung erwartete Konzert in München präsentierte die FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH.!

(Die Facebook-Fotos zeigen Mick Jagger am 04. Juni 2022 in München.)

Ein besonderes HAPPY BIRTHDAY war dieses Konzert für die Background-Sängerin Sasha Allen,

       

die am 04.06.2022 ihren 40. Geburtstag feiern konnte (https://www.stones-club-aachen.com/wir-gratulieren-heute-der-sasha-allen-recht-herzlich-zu-ihrem-40-geburtstag-bei-laufender-stones-sixty-europa-tourund-sagen-happy-birthday/)!

Es war ein MEGAKNALLEFFEKT und machte das schlechte Wetter vergessen, als Mick Jagger unter frenetischem Jubel mit der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Unicersums die Bühne im Olympiastadion enterte und mit STREET FIGHTING MAN den Opener des Abends startete.

Aber auch Charlie Watts erfuhr seine Ehrung gleich zu Beginn des Konzertes unter großer Anteilnahme des Publikums!

Es folgte 2.Song  19. NERVOUS BREAKDOWN

ROCKS OFF war dann Song Nummer 3, den das Publikum so richtig zu schätzen wusste.

Als 4. Song folgte ein wunderbares TUMLING DICE,

(Tumbling Dice ab 5:22)

das bei frenetischen Beifall dann in den Song OUT OF TIME überging, den auch das Publikum in München mitgesungen hat.

Der Song Nummer 6 war ausdrücklich vom Pblikum gevotet worden. Es wurde somit  RUBY TUESDAY in einer etwas anderen Art vorgetragen wurde, die das Publikum mit großem Beifall dankte.

Es folgte YOU CAN´T ALWAYS GET WHAT YOU WANT.

Mick Jaggers ANTI-CORONA-SONG LIVING IN A GHOST TOWN war dann der Song Nummer 8, der äusserst gut beim Münchener Publikum ankam!

Bei Song Nummer 9 HONKY TONK WOMAN stellte Mick Jagger dann die Akteurinnen und Akteure des Abends vor.

Die Songs Nummer 10 und 11 waren wieder obligat dem Keith Richards vorbehalten. Das waren  im Olympia-Stadion die Songs CONNECTION

und SLEEPING AWAY.

MISS YOU folgte als Song Nummer  12,

gefolgt von einem spitzenmäßg hingelegten MIDNIGHT RAMBLER.

Der 14. Song war dann START ME UP, was das Publikum auch in München ganz besonders schätzte und wie in Madrid mit viel Beifall belohnte.

Und auch der CHARLIE WATTS-GEDÄCHTNIS-SONG PAINT IT BLACK war mit Platz 15 wieder nach den Erfahrungen aus Madrid underbar passend.

Es folgte ein wunderbares SYMPATHY FOR THE DEVIL!

JUMPIN JACK FLASH musste danach ganz einfach kommen, was beim Publikum einen Beifallssturm auslöste!

Und dann folgte das, was immer bei THE ROLLING STONES-KONZERTEN der neueren Zeit kommen muss, zwei Zugaben der besondern ART, wobei Sasha Allen zur Höchstform auflief! Es lag wohl sicherlich am runden Geburtstag?!? 

GIMME SHELTER

und SATISFACTION wurden von Mick Jagger und Sasha Allen hervorragend performanct. Diese Performancen können auch auf Bayerisch als „“SUPER-SAU-GUT“ bezeichnet werden!!!

Und nachstehend ein II. Video in schwarz und weiß dazu!

Die komplette SET-LISTE dieses Konzerts könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen.

> https://www.setlist.fm/setlist/the-rolling-stones/2022/olympiastadion-munich-germany-13b4e501.html !

Und hier haben wir als BON BON ein schönes Konzert-Video unseres Club-Mitglied Volker Clasanai (https://www.stones-club-aachen.com/?s=volker+clasani) für Euch gepostet!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bericht unseres Stones-Club-Präsidiumsmitglieds Heinz Dohm (https://www.stones-club-aachen.com/?s=heinz+dohm) über seine Teilnahme am STONES-SIXTY-KONZERT vom 05.06.2022 in München, unterlegt mit Fotos, die die Ehefrau des geschossen hat:

An alle Stones-Club-Mitglieder und Freundinnen & Freunde des Rolling StonesClubs-Aachen/Stolberg, so wie an alle, die Interesse daran haben, meinen Bericht über das Rolling Stones-Konzert im Münchener Olympia-Stadion zu lesen.

Meine Frau und ich fuhren über das Pfingstwochende nach München und haben in einem Hotel nahe dem Olympiastadion eingecheckt. Am Vortag des Konzerts nutzten wir die Gelegenheit und gingen bei hochsommerlichen Temperaturen auf Schnuppertour zum Olympiapark.

Dort angekommen stellten wir sofort fest, dass dort jede Menge los war. Wir mussten nicht lange suchen und machten ein paar Fotos bei den Plakaten für das Stones-Konzert. Wir gingen u. a. zu Olympia-Alm, wo wir auf Stones-Fans trafen, mit denen wir bei einer gemütlichen Plauderei ein paar Bier tranken. Für die Veranstaltung wurde eine Unwetterwarnung für München  vorhergesagt, die die Aussicht auf schwere Gewitter und Starkregen beinhaltete. Gegen Mittag verdunkelte sich der Himmel und kurze Zeit später fielen die ersten Regentropfen. Zum Glück geschah dies ohne Gewitter. Aber wir bekamen ab da schon die Mitteilung des Veranstalters, dass der Einlass und der Konzertbeginn um eine Stunde nach hinten verschoben würde. Also gingen wir etwas später in Richtung Olympia-Stadion los, da hatte der Regen fast schon aufgehört. Auf dem Weg dorthin und vor dem Stadion sahen wir eine unglaubliche Menge von Stones-Fans.

Da ich unser Stones-Club-T-Shirt anhatte, wurde ich von einigen angesprochen und zum Club befragt. Die Fragen habe ich natürlich gerne beantwortet. Dabei trafen wir auch auf Leute aus Würselen. Bei einigen Bierchen verging die Zeit sehr schnell und wir hörten, dass die Vorgruppe REEF anfing zu spielen. Die Band klang für mich manchmal wie AC/DC. Als der Support Act zu Ende war, wurde es für uns Zeit dafür, zu unseren unterschiedlichen Plätzen zu gelangen, was nicht so ganz einfach war. Dort angekommen, dauerte es nicht lange und man hörte eine Einspielung von Charlie am Schlagzeug, die Stones wurden angekündigt. Und dann betraten sie die Bühne und spielten als Opener „Street Fighting Man“. Was dann geschah, war unglaublich. Mit Gejohle und Schreien etc. ging es los, so dass das Stadion fast bebte. Einer davon war ich, glücklich und froh die Band meines Lebens endlich wieder live erleben zu dürfen.

Als Mick erzählte, wie sehr er und die Band Charlie vermissen würden, hatte ich die Tränen in den Augen, die mir die Wangen nur so runterliefen. Ein Paar neben mir bemerkte dies und meinten, ich solle meine Gefühle rauslassen, das sei voll in Ordnung. Zu diesem Zeitpunkt öffnete sich die Wolkendecke und die Abendsonne kam durch. Ein Gruß von Charlie empfand ich. Als die Stones „Out Of Time“ spielten, musste ich an alle die schönen Jahre denkecn, die ich als Fan der Rolling Stones erleben durfte. Es war einfach wunderschön, solch einen alten Sonf live zu erleben. Es fiel mir von Anfang an sofort auf, dass mein Lieblings-Stone – Keith – in guter Spiellaune war und viele Soli spielte. Hierbei ist zu erwähnen, dass er gut aussah und sein Lächeln – wie immer – spitzbübich war. So verging allmählich das Konzert und es kündigte sich für mich der Höhepunkt in Form von „Jumpin`Jack Flash“  an.

Dabei verlor ich mehr und mehr die Kontrolle über meine Gefühle, es war einfach toll, das erleben zu dürfen. Zum Schluss gab es noch die beiden Stücke „Gimme Shelter“ und „Satisfaction“. „Gimme Shelter war der absolute Hammer, ein Duett zwischen Mick und Sasha, deren Stimme einfachkraftvoll war. Das wurde mit zusätzlichem Applaus belohnt wurde. „Satisfaction“ war dann der krönende Schlusspunkt des Konzerts. Auf dem Weg zum verabredeten Treffpunkt mit meiner Frau traf ich noch auf unser Stones-Club-Ehrenmitglied Ulli Schröder. Wir unterhielten uns kurz. Meine Frau war auch der Meinung, dass es eine Klasse-Konzert war und dass die Stones voller Energie waren. Sie waren agil wie eh und je! Bevor wir das Stadion verließen, tranken wir noch gemütlich ein Bier. Als wir im Hotel angekommen waren, unterhielten wir uns noch einige Zeit über unsere Empfindungen während des Konzerts und waren der gleichen Meinung. Was für ein toller Tag für uns und für die vielen Tausende Fans es doch gewesen ist.

Für mich persönlich wird es für immer einer der schönsten Tage, die ich mit meiner Frau erleben durft, bleiben.

Mit stonigen Grüßen Heinz Dohm (Stones-Club-Präsidiumsmitglied)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und hier der Kurzbericht unserer Stones-Club-Mitglieder Dietmar Plötz (https://www.stones-club-aachen.com/?s=dietmar+pl%C3%B6tz) und Olaf Tümmeler (https://www.stones-club-aachen.com/?s=olaf+t%C3%BCmmeler):

Hallo Manni,

ein großartiges Wochenende in München liegt hinter uns!
Viele Mitglieder der Shidoobees, das amerikanische Pendant zu unserem Club, haben wir am Samstagabend bei der Bavarian Stones pre-Party im Gasthaus „Zur Festwiese“ kennenlernen dürfen! Ca. 150 Stonerinnen und Stoner waren bei der Party dabei. Natürlich haben wir deine vorbereitete Rede dem Präsidenten des Clubs, dem Stones Doug, auf Englisch übersetzt. Er war gerührt von deinen lieben Grußworten und er lässt Stonige Grüße ebenfalls ausrichten. Über das Konzert ist ja schon einiges gesagt worden und es war wirklich fantastisch!!! Jetzt erstmal ausruhen und erholen! Am Montag geht’s für uns in Amsterdam mit den Stones ja wieder weiter…
Stonige Grüße

Dietmar Plötz u. Olaf Tümmerler

(Das Eigenfoto zeigt Olaf bei der Übergabe des STONES-CLUB-GRUSSwortes.)

(Das Eigenfoto zeigt Olaf -vierter von links- und Dietmar -fünfter von Links- im Kreise der USA-Stones-Fans.)

Und dazu passend das entsprechende Grußwort des Stones-Club-Manager an die „Shidoobees“ in Deutsch:

Liebe Stonerinnen und Stoner aus Amerika,

wir freuen uns als ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG (https://www.stones-club-aachen.com/) ganz ausserordentlich darüber, heute mit Euch im Vorfeld des Konzerts der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums hier in München zusammen sein zu können.

Wir sind ein internationaler geführter Stones-Club, der seine Mitglieder zwar vorwiegend in Deutschland und Europa hat, allerdings auch Mitglieder aus anderen Kontinenten registrieren kann. Wir haben uns anlässlich der VOODOO-LOUNGE-TOUR der ROLLING STONES im Jahr 1994 gegründet. Das exakte Gründungsdatum ist der 14. April 1994.

Unsere Stones-Club war und ist vollkommen unkommerziell und wird dies auch in Zukunft bleiben!

Wir zählen bei wachsender Tendenz momentan 589 Mitglieder und unsere Ziele sind primär das Werben für THE ROLLING STONES, Ausfahrten zu Museen und Konzerten der Rolling Stones, allwöchtenliche Treffen zum Austausch von Neuigkeiten rund um die Stones und rund um unseren Stones-Club, das Pflegen von Kontakten zu anderen Vereingungen und Stones-Freunden, das Ausrichten von Veranstaltungen, wie wir es jetzt am 30. Juli 2022 mit einem OPEN AIR in Belgien tun werden.

Unsere Aufgabenstellung kann unserer interntional bekannten Homepage entnommen werden, konkret unter https://www.stones-club-aachen.com/uber-den-club/ !

Wir begrüßen Euch heute hier in München äusserst herzlich und entbieten die besonders GUTEN WÜNSCHE unseres Stones-Club-Präsidiums und ganz besonders die unseres Club-Managers Manni Engelhardt (manni@manfredengelhardt.de), der aus Arbeits- und Termingründen für den Club an dem heutigen Treffen mit Euch verhindert ist.

Wir hoffen auf eine tolle gemeinsame Zeit hier und beim Konzert unserer HELDEN im OLYMPIA-STADION.

Wir werden uns mit Euch autauschen, gemeinsam etwas trinken und gemeinsam feiern. Möge sich zwischen unserem STONES-CLUB und Euch eine intensive Freundschaft und ein internationaler weiterer Austausch entwickeln.

In diesem Sinne KEEP ON ROCKING und das ALLERBESTE für Euch!

Für den Stones-Club

Dietmar Plötz und Olaf Tümmeler

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und hier kommt das versprochene Voll-Video des Konzerts:

 

Auf geht es jetzt nach LIVERPOOL, wo am 09. Juni 2022 das 3. KONZERT dieser SIXTY-TOUR im ANFIELD-STADION stattfinden wird.

(Foto aus https://www.redmenfamily.de/news/anfield-die-letzte-grosse-erweiterung-des-legendaren-stadions)

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter 60. STONES-JUBILÄUMSTOUR 2022/23 & Stones-Club-Event, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Am 05. Juni 2022 wurde das ROLLING STONES-SIXTY-KONZERT trotz des schlechten Wetters im OLYMPIA-STADION von München zu einem „SPITZEN-KNALLER“!

  1. Axel Manze sagt:

    Hallo Manni, mein alter KD- und Stones-Kumpel,
    habe gestern ohne Regenausrüstung das, wie du es richtig schreibst, Spitzenknaller-Konzert unserer Rock- & Blueshelden in München besucht. Bin dabei nicht nur von aussen, sondern auch von innen nass geworden, so dass ich für einen direkten Gruß vom Konzert an Dich ausgefallen bin.
    Der Versuch mit meinem Handy schlug fehl, so dass ich lediglich einen Konzertgruß auf deiner Handymailbox hinterlassen konnt. Heute möchte ich dir für deinen tollen Beitrag danken, den ich soeben aufgeblättert habe.
    Der Münchener Merkur hat heute online und in der Printausgabe eine wahnsinnig tolle Berichterstattung über das Konzert veröffentlicht. Zur Online-Ausgabe über den Beitrag führt dich der Link: https://www.merkur.de/lokales/muenchen/the-rolling-stones-2022-in-muenchen-so-war-das-konzert-im-olympiastadion-zr-91593642.html?cmp=defrss . Diesen Beitrag halte ich für die ideale Ergänzung des von dir erstellten und auf unserer Clubwebseite geposteten Artikels.
    Da unser Club keinen zentralen Treffpunkt in München vereinbart hat, konnte ich keine Clubmitglieder in München lokalisieren. Habe mich dann mit Österreichern angefreundet, die mir versprachen, in den nächsten Tagen unserem Club beitreten zu wollen.
    Das war es in der gebotenen Kürze vom Megakonzert und ich hoffe, dass wir demnächst Gelegenheit bekommen, uns wieder einmal persönlich treffen und ausreichend unterhalten zu können.
    Rockig grüßt dich von der Fahrt von München zurück an den schönen Bodensee
    Axel Manze (Cubmitglied)

  2. Werner Gorressen sagt:

    Hallo lieber Axel Manze,
    über deinen Kommentar über deinen Konzertbesuch habe ich mich sehr gefreut.
    In der Tat ist der Artikel von Manni über den Konzerttag in München wieder sehr umfangreich und einmalig ausgefallen.
    Ich fände es großartig, wenn auch andere Clubmitglieder, die ebenfalls in München waren, über ihre Eindrücke vom Konzerttag etwas schreiben würden. Mich würde auch ganz besonders mal interessieren, wie der Support-Act „Reef“ aufgenommen wurde.
    Gruß Werner Gorressen

    • Volker Clasani sagt:

      Hallo Werner
      Das Concert in Münchner Olympiastadion war einfach eine Sensation.
      Ich war mit meiner Frau Yesim dort. Mein Eindruck war, dass dort Junge Männer auf der Bühne standen. Der Sound war Spitze noch härter als vor Jahren. Das liegt auch an Steve Jordan als Schlagzeuger, der war sehr druckvoll ohne das Andenken an unseren geliebten Charlie zu schmälern. Mick ist nicht über die Bühne gelaufen sondern geflogen und geschwebt.
      Es gibt nur einen Ausdruck dafür: Es ist eine „Wunder-Sensation“! Da wird Geschichte geschrieben.
      Wir sehen uns in Gelsenkirchen-Start ME UP
      Yesim und Volker Clasani

  3. Conny Werker sagt:

    Lieber Manni,
    einen umfangreicheren Kommentar zu dem wunderschönen Bericht auf unserem Blog brauche ich wohl – bis auf einige persönliche Eindrücke, die ich noch verarbeiten muss – nicht zu fertigen. Allerdings möchte ich kurz auf Werner Gorressens Frage nach Reef als Support Act eingehen.
    Die Jungs waren als Vorgruppe fantastisch. Es war wohl von Mick Jagger die richtige Wahl gewesen, die Jungs hier als Vorband zu nehmen. Leider war das Stadion noch nicht ganz gefüllt, als Reef auftraten, denn ein Unwetter bzw. Starkregen hatte zu Einlassverzögerungen geführt. Nun war also um 18 Uhr Einlass. Die Gruppe Reef blieb als Vorband tapfer auf eingenässter Bühne. Jesse Wood, der Sohn von Ronnie Wood, spielte ganz tapfer die Gitarre weiter. Bis die Stones dann gegen 20.45 Uhr auf die Bühne kamen, tobte sich der Himmel noch mit etlichen Reengüssen aus.
    Den Rest hast du ja bereits toll recherchiert und supertoll beschrieben. Damit ist bis auf die persönlichen Empfindungen der Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher das Allerwesentlichste gesagt.
    Werde morgen nach Südtirol zurückreisen.
    Keep on rocking
    Conny Werker

  4. Pitt Leuchter sagt:

    Pitt Leuchter:
    Hier einige weitere Impressionen, die ich euch per Youtube-Link in Ergänzung zum wunderschönen Konzertbericht aus München zusende: https://www.youtube.com/watch?v=Ka8ROEzI7_8

  5. Manni Engelhardt sagt:

    Hallo Volker,
    ich habe mir als Beitragsverfasser erlaubt, Dein wunderschönes Video über das Konzert in unseren Beitrag über das Mnchener SIXTY-KONZERT zu posten.
    Dein Einverständnis habe ich dabei vorausgesetzt, da es eine schöne Ergänzung Deines Kommentares ist. 🙂
    Mit stonigen Grüßen
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

  6. Fritz Wimmer sagt:

    On the way from Munich to Liverpool!
    The Munich concert was a fantastic one!
    See ya in Liverpool, Fritz
    https://rolling-stones.disciplemedia.com/posts/193434?sh=0IMlUf9U
    Fritz Wimmer (Stones-Club-Mitglied & Bandleader von THE STARS)

  7. Manni & Brigitte Engelhardt sagt:

    Lieber Heinz Dohm,
    herzlichen Dank sagen wir Dir für Deinen lebendigen und doch so liebevollen Bericht. Er stellt eine wunderbare Ergänzung dieses Artikels über das SIXTY-KONZERT der ROLLING STONES in München dar.
    Dem Beitrag ist zu entnehmen, dass es für Dich mehr als eine Herzenssache gewsen ist, in München dabei gewesen zu sein.
    Herzlichen Dank auch an Deine liebe Frau für die tollen Bilder, die sie dazu geschossen hat.
    Du bist ein Beispiel für viele Club-Mitglieder, die ihre Eindrücke und Gefühle nicht so umfassend zum Ausdruck gebracht haben oder bringen konnten, wie Du es bgetan hast.
    Lieben Dank nochmals und stonige Grüße
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager- & Brigitte Engelhardt -Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

  8. Werner Gorressen sagt:

    Hallo liebe Brigitte, lieber Manni,
    ich schließe mich ganz Eueren Worten über die Berichterstattung von Heinz Dohm über den Konzerttag am 5. Juni in München an. Als einer der „absoluten Stonesfans“ ist Heinz zu Recht in den Präsidiums-Vorstand gewählt worden. Sein Einsatz für den Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg ist vorbildlich.
    Gruß Werner

  9. Manni Engelhardt sagt:

    Liebe Stonerinnen & Stoner,
    soeben habe ich das Vollvideo über das SITY-KONZERT vom 05. Juni 2022 in München gepostet.
    Damit ist die Berichterstattung über dieses Konzert abgeschlossen. Es bleibt jeder/jdem unbenommen, weitere Kommentare dazu zu schreiben.
    Mit stonigen Grüßen
    Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.